Home

COB RTC David Miscavige in FLAG im Aufzug gefangen – Eröffnung von Super Power verzögert

Übertragung eines Textes in Deutsche, gepostet am 22.8.13 bei Worldpress.com: OTVIIIisGrrr8!

Wie ein äußerst dramatisches Video eine Flag-Überwachungskamera zeigt, war unser kirchlicher Führer der $cientology Religion für über einer Stunde in einem Aufzug auf der Flag Land Base eingeschlossen.

  stuck_elevator
Die verantwortlichen Mitarbeiter riefen angesichts dieser Krise sofort den Notruf 911 an. Man forderte eine komplette Rettungsmannschaft bestehend aus Rettungsstaffeln der Stadt, des Landkreises wie auch die Nationalgarde an. Naturgemäß war die Verzweiflung groß, dass sich nur ein einzelnes Einsatzfahrzeug der Feuerwehr am Unglücksort einfand. Augenzeugen sprachen von einer gesamten Flag Crew auf der Tonstufe Apathie und darunter.

Man kann es nur als persönlichen Angriff auf den COB werten, dass die Feuerwehrleute zunächst nur ratlos herumstanden und dann verlauten ließen, dass sie nichts tun könnten. Ungerührt über die schrillen Hilfeschreie, die mit hoher Lautstärke aus dem steckengebliebenen Aufzug hallten, machte einer der hartherzigen Männer den Vorschlag, man solle den Wartungsdienst der Aufzugfirma anrufen.

Man entschied sich, den CO Flag Hausmeisterei zu rufen, der angewiesen wurde, sich umgehend am Unglücksort einzufinden. Leider waren seine Englischkenntnisse unzureichend, daher gelang es nicht, Sea Org Mitglied Oswaldo begreiflich zu machen, das der Führer unserer Welt im Aufzug gefangen war und dass jede Sekunde zähle. Oswaldo, so der Name des Unglücksraben, kam zu dem Schluss, dass es sich um einen Feueralarm handeln müsse. In einem Anfall von blindwütigem Aktionismus ergriff er einen Feuerlöscher und besprühte die inzwischen zahlreich erschienenen neugierigen Publics. Ein Teppich aus weißem Schaum legte sich über die Szenerie.

Die Verantwortlichen bemühten sich, die Katastrophe, die sich hier anbahnte, in den Griff zu bekommen. Dumpfe Schläge, die vermutlich daher rührten, dass der COB seinen Kopf rhythmisch gegen die Aufzugswände schlug, begleiteten die wüste Drohungen des COB gegen die Psychiatrie. Er vermutete einen Akt der Sabotage, um die Eröffnung des neuen Flaggebäudes und GAT II zu verzögern.

lift1

Die Polizei wurde angesichts dieser Krise hinzugezogen. Der Einsatz der Freunde und Helfer verlief ergebnislos, lediglich die Empfehlung wurde ausgesprochen, man möge doch den Notdienst der Aufzugsfirma rufen. Auch die Bitte, doch alle Anonymus-Mitglieder wegen Terrorismus zu verhaften, stieß bei den Gesetzeshütern auf taube Ohren.

Schließlich wurde die Aufzugsfirma kontaktiert und benötigte trotz Geschrei und furchtbarer Drohungen rund eine Stunde, um sich am Unfallort einzufinden.

Glücklicherweise gelang es dem Aufzugtechniker, die Befreiung des COB aus seiner misslichen Lage zu bewirken. Der Schaden war jedoch bereits angerichtet.

TrappedInElevator-004f11

Sich mit einer Hand den Löschschaum von der Uniform wischend, gab er mit wutverzerrten Antlitz die Anweisung, der gesamten Scientology Religion den Zustand Verrat zuzuweisen. Jeder habe auf das Gröbste versagt. Als Gruppe hätte nun jeder Einzelne einen langen Weg vor sich, den heute angerichteten Schaden wieder gut zu machen.

Als Teil der Wiedergutmachung seitens der Flag Land Base muss jeder dort die nächsten 60 Nächte im Aufzug, Wandschrank oder Kofferraum verbringen, um so eine Vorstellung davon zu erlangen, was der COB heute erleiden musste.

Zur Strafe wird die Eröffnung des neuen Flaggebäudes und GAT II auf unbestimmte Dauer in die Zukunft verschoben. Die Eröffnung kann also irgendwann nächste Woche oder auch nächstes Jahr stattfinden. Es hängt davon ab, wie schnell die Gruppe aus dem Zustand Verrat herauskommt.

Denken Sie einmal darüber nach!

Wo waren Sie, als unser Führer in Not geriet?

Warum riefen Sie nicht in Flag an, und erkundigten sich, ob die Aufzüge für den COB sicher seien?

Warum haben Sie nichts unternommen?

Warum haben Sie keine Voraussicht walten lassen?

Haben Sie gegenüber David Miscavige böse Absichten?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s